Neues Antibiotikum überlistet Keime

Darobactin: Täuschungsmanöver im Kleinstformat

​​Antibiotika entfalten ihre Wirkung üblicherweise, indem sie in Bakterien eindringen. Das neu entdeckte Darobactin ist dafür jedoch viel zu gross. Trotzdem tötet es viele antibiotikaresistente Keime ab. Hierzu nutzt es eine winzig kleine Schwachstelle. Basler Forschende haben nun den erstaunlichen Mechanismus dahinter enträtselt und so den Weg für die Entwicklung gänzlich neuartiger Medikamente geebnet.

Der Schweizerische Nationalfonds hat in einer Medienmitteilung über die Studie berichtet.